Direkt zu

 

Profil des Studiengangs Lehramt Italienisch (GymPO)

Die Institute für Linguistik/Romanistik und Literaturwissenschaft (Abteilung Romanische Literaturen II) bieten ab WS 2011/2012 gemeinsam den modularisierten Lehramts-Studiengang Italienisch an. Er kann als Hauptfach, Erweiterungsfach oder Verbreiterungsfach (zu Musik oder Kunst) als Beifach oder Hauptfach studiert werden.
 

Erste Einschreibungen sind zum Wintersemester 2011/2012 möglich.

 

Die Neuerungen und Schwerpunktverlagerungen der Gymnasiallehrerprüfungsordnung I (GymPO I (2009)) hinsichtlich der Inhalte und Kompetenzen wurden bei der Definition der Fachmodule berücksichtigt.

 

Die fremdsprachliche Zielkompetenz wird mit Niveaustufe C2 vorgegeben. Entsprechend wurde eine deutliche Verstärkung der Sprachausbildung vorgenommen. Auch im Beifach (Erweiterungsfach oder Verbreiterungsfach) ist der sprachpraktische Anteil nahezu gleichwertig. Alle sprachpraktischen Veranstaltungen finden in der Zielsprache statt.

Die rein sprachlichen Fertigkeiten werden in zwei Modulen im ersten Studienjahr vertieft (eine der Fachwissenschaften setzt dafür erst im zweiten Studienjahr ein). So sollen die sprachpraktischen Anforderungen den Studierenden möglichst früh vergegenwärtigt werden. Im Hauptstudium ist die sprachpraktische Ausbildung in die landes- und kulturwissenschaftlichen Module integriert, wo möglich auch in die sprach- und literaturwissenschaftlichen Module.

Die Sprachkenntnisse sind das hauptsächlich differenzierende Merkmal zum Bachelor Romanistik und daher allein Gegenstand der Orientierungsprüfung. Bis zur Zwischenprüfung ist damit ein reibungsloser Wechsel in den Bachelor Romanistik unter Anerkennung der meisten absolvierten Module möglich.

 

Authentische Erfahrungen und Kenntnisse zu Sprache und Land werden idealerweise durch Auslandsaufenthalte erworben. Der Studienplan empfiehlt hierfür zwei Semester (7.+8.). Um abweichende Planungen zu erleichtern, können aber fast alle Module des Hauptstudiums flexibel und beinahe ohne Konsekutivität zwischen dem 6. und 10. Semester belegt werden.

 

Fachdidaktische Module werden im Grund- und Hauptstudium vom Seminar für Lehrerbildung angeboten.

 

Neue fachwissenschaftliche Inhalte der GymPO I wie Psycholinguistik (Spracherwerb) und angewandte Sprachwissenschaft werden im Modul Sprache und Kognition vermittelt. Die Module des Grundstudiums decken überblicksweise die sprach- und literaturwissenschaftlichen Kernbereiche ab, sind konsekutiv aufgebaut und vorgegeben. Einzelne Bereiche werden im Hauptstudium vertieft. Dort eröffnen Wahlmöglichkeiten individuelle Schwerpunktsetzungen. Die mündliche Abschlussprüfung wird in einem eigenen Modul vorbereitet.

 

Interdisziplinäre Aspekte werden durch die Integration von Lehrveranstaltungen und Modulen des komparativ angelegten Bachelor Romanistik berücksichtigt.